Fachhochschule FH

Eine Fachhochschule (FH) schliesst mit einem Bachelor of Science (bzw. Arts)  oder einem Master of Science (bzw. Arts) auf Tertiärstufe ab. Die Studiengänge setzen sich vertieft mit Wissenschaft und Forschung auseinander, bieten den Studierenden aber auch eine praxisnahe Ausbildung.

Als Voraussetzung für einen Bachelor of Science (bzw. Arts) benötigen Studierende eine (Berufs- oder Fach-)Matura. Über die jeweiligen Zulassungsbedingungen, Eignungsabklärungen und Aufnahmeverfahren geben die jeweiligen Bildungsinstitutionen sowie das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) Auskunft.

Eine Auswahl an Abschlüssen Bachelor of Science (bzw. Arts) an einer Fachhochschule (FH) im Gesundheits- und Sozialbereich finden Sie hier.

Für einen Master of Science (bzw. Arts) an einer Fachhochschule (FH) benötigen Studierende einen Abschluss auf Tertiärstufe B – Höhere Fachschule (HF), Fachhochschule (FH) oder Universität. Über die jeweiligen Zulassungsbedingungen, Eignungsabklärungen und Aufnahmeverfahren geben die jeweiligen Bildungsinstitutionen sowie das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) Auskunft.

Folgende Master of Science (bzw. Arts) sind an Fachhochschulen (FH) im Bereich Gesundheit und Soziales möglich:

OdA GS Thurgau

Marktplatz 1

Postfach 280

8570 Weinfelden

Tel. 058 346 13 46

info@odags-tg.ch