Höhere Fachprüfung HFP

Höhere Fachprüfungen (HFP) können als fachspezifische Weiterbildung nach einem Abschluss auf Tertiärstufe B – Berufsprüfung (BP), Höhere Fachschule (HF) oder Fachhochschule (FH) – besucht werden. Sie schliessen mit einem eidgenössischem Diplom ab. Über die jeweiligen Zulassungsbedingungen, Eignungsabklärungen und Aufnahmeverfahren geben die jeweiligen Bildungsinstitutionen sowie das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) Auskunft.

Folgende höhere Fachprüfungen (HFP) sind im Bereich Gesundheit und Soziales möglich: