Abschlussfeier FaGe 2019

28.06.2019

 

Abschlussfeier 2019 / Fachpersonen Gesundheit

Spuren im Gesundheitswesen hinterlassen
und Verantwortung tragen


Seraina Perini Allemann, Präsidentin der OdA GS Thurgau, begrüsste am vergangenen Donnerstagabend, 27. Juni, im Pentorama in Amriswil 139 Fachfrauen und Fachmänner Gesundheit und zahlreiche Gäste zur Abschlussfeier. Von den 122 Frauen und 17 Männern schlossen fünf Absolventinnen mit einer Berufsmatura ab, neun Frauen erhielten eine Auszeichnung: Sarah Hubli, Kantonsspital Münsterlingen (5,3), Marisa Jans, Alterspflegeheim Debora Amriswil (5,3), Livia Habersaat, Kantonsspital Frauenfeld (5,3), Seraina Knobel, Kantonsspital Frauenfeld (5,3), Delia Cassol, Kantonsspital Frauenfeld (5,4), Angela Jegerlehner, Clienia Littenheid (5,4), Kim Ledermann, Kantonsspital Frauenfeld (5,4), Fatlinda Shala, Tertianum Neutal Berlingen (5,5) und Daniela Loffreda, Wohn- und Pflegezentrum Neuhaus Wängi (5,5). 

Martin Briner, Stiftung Jugendförderung Thurgau, gab seiner Freude Ausdruck, dass zwei junge Menschen für ihre exzellenten Abschlussarbeiten einen Preis erhalten. Michelle Bach schrieb über „Das Leben eines Blindenhundes“ und Moira Patelli zeigte in ihrem Werk „Flüchtlinge“ unter anderem auf, was es für eine gelungene Integration braucht. „Dieser Preis soll für Sie Auszeichnung und Motivation zugleich sein“, gab Martin Briner den beiden erfolgreichen Fachfrauen Gesundheit mit auf den Weg.
In ihrer Festrede erwähnte Barbara Martin-Kalt, Absolventin der verkürzten Ausbildung, dass sich das Durchhalten gelohnt hat, auch wenn die Ausbildungszeit einer steilen Bergtour ohne grosse Verschnaufspausen glich. Mit der Aufforderung an die frischgebackenen Fachfrauen und Fachmänner Gesundheit, Spuren im Gesundheitswesen zu hinterlassen, entliess Seraina Perini Allemann die erfolgreichen Fachpersonen und ihre Gäste zum Apéro.

Impressionen finden Sie in der Fotogalerie